Betriebs-Porträt

Biopilzhof GmbH

Biopilzhof GmbH
Birkenweg 1
49685 Cloppenburg-Hoheging

04473 941224
04473 941299

info(at)biopilzhof.de
www.biopilzhof.de

Frische Champignons, gezüchtet nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus mit Naturland Zertifikat, liefert der Biopilzhof aus Hoheging bei Cloppenburg.

Sehen wo's herkommt

 

Biopilze aus dem Oldenburger Münsterland

Seit 1997 betreiben wir ausschließlich Champignonzucht. Auf der Suche nach Alternativen für unsere Landwirtschaft in Hoheging bekamen wir, Maria und Werner Wulfers, Kontakte zur Champignonbranche. Die wirtschaftlichen Prognosen stimmten uns optimistisch, und so entschieden wir uns für den Bau eines Champignonzuchtbetriebes nach neuesten Erkenntnissen.

Warum wir ökologisch arbeiten

Seit 2003 züchten wir unsere Speisepilze nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus. Die steigende Nachfrage nach Champignons in Öko-Qualität bewegte uns dazu, den Betrieb 2003 komplett auf ökologische Produktion umzustellen. Als Mitglied im Naturland Verband verpflichten wir uns, unsere Speisepilze nach den Naturland Verbandsrichtlinien zu erzeugen.

Wie und wo wachsen Öko-Champignons?

In unseren Hallen in Hoheging kultivieren wir weiße und braune Champignons in den Kategorien "fein", "mittel" und "Riesen".

Unsere Champignons werden auf einem ökologischen Substrat in klimatisierten Räumen auf Aluminiumstellagen gezüchtet. Nach dem Befüllen der Kulturräume beginnt eine dreiwöchige Anwachsphase. In dieser Zeit durchwächst das Mycel - also die Saat - das Substrat. Danach beginnt die Ernte, die sich über zwei bis drei Wochen erstreckt.

In unserem Betrieb sind viele Arbeitsgänge automatisiert, zum Beispiel das Befüllen der Räume mit jeweils 25.000 Kilogramm Substrat. Das Pflücken der Champignons bleibt aber weiter Handarbeit.

Weiterverarbeitung ohne Qualitätseinbußen

Gleich nach dem Pflücken schneiden wir von den Pilzen die "Füße" ab, damit die Verbraucher sie ohne weitere Arbeitsschritte in ihrer Küche weiterverwenden können.

Um Qualitätsverluste so gering wie möglich zu halten, packen wir die so vorbereiteten Champignons je nach Kundenwunsch in verschiedenste weitestgehend umweltschonende Verpackungsmaterialien, zum Beispiel Holzschalen, Mehrwegverpackungen in unterschiedlichen Gebindegrößen, PVC-freie Folien.

Unsere Speisepilze kommen direkt nach der Ernte in die Kühlung , wo sie auf zwei bis vier Grad herabgekühlt und bis zur Auslieferung gelagert werden.

Damit die Frischekette erhalten bleibt und unsere Ware frisch in die Läden kommt, sind kurze Wege erforderlich. Mit einem Over-Night-Service können wir die Pilzbestellung unserer Kunden innerhalb kürzester Zeit ausführen.

Ökologisch? Natürlich! Mit Naturland-Zertifikat

Wie jeder ökologisch wirtschaftende Betrieb wird auch unser Naturland Pilzzuchtbetrieb mindestens einmal jährlich auf die Einhaltung der EG-Öko-Verordnung und zusätzlich der Naturland Verbandsrichtlinien überprüft. Diese Kontrollen führt eine unabhängige, staatlich zugelassene Kontrollstelle durch, bei der unser Betrieb unter der Kontrollnummer D-NI-024-2304-ABD geführt wird.

Als Öko-Produzenten fühlen wir uns der Produktsicherheit und der Rückstandsfreiheit besonders verpflichtet. Daher lassen wir zusätzlich zu den Öko-Kontrollen unseren Rohstoff (das Substrat) und unser Endprodukt (die Öko-Champignons) monatlich von einem unabhängigen Labor auf Rückstände untersuchen.

Weitere Informationen:

  • <link http://www.naturland.de/ _blank linkext "öffnet in neuem Fenster">Website des Naturland Verbandes</link>

Unsere Produkte

Unsere weißen und braunen Champignons vermarkten wir überregional. Unsere Abnehmer sind Naturkostläden und gastronomische Betriebe.

Bio vor Ort