Windbeutel

Windbeutel mit Himbeeren

Drei Windbeutel, dekoriert
  • für die Kaffeerunde
  • fruchtig

Zutaten für den Teig (ergibt ca. 12 Windbeutel)

  • 3 EL Butter
  • Salz
  • 250 g Mehl
  • 6 Eier
  • 4 EL Puderzucker
  • Öl für das Backblech

Zutaten für die Füllung

  • 500 g Himbeeren
  • 400 g Sahne
  • 2 EL Vanillezucker

Zubereitung (ca. 90 Minuten)

Den Backofen auf 200° C (Umluft 180° C) vorheizen. Für den Teig ¼ Liter Wasser mit der Butter und dem Salz aufkochen. Das Mehl sieben und auf einmal in das kochende Wasser schütten.

Mit einem Holzlöffel den Teig 3 bis 4 Minuten durchrühren, bis er sich in einem Klumpen vom Topfboden löst. Den Teig vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen. Dann nach und nach mit dem Handrührgerät die Eier unterrühren.

Ein Backblech mit Öl einpinseln. Zwölf Teighäufchen mit einer Spritztülle oder einem Löffel darauf setzen und das Blech auf die mittlere Einschubleiste in den Ofen setzen. Die Teighäufchen in 20 Minuten goldbraun backen. Sie dann herausnehmen und abkühlen lassen.

Inzwischen für die Füllung die Himbeeren putzen. Die Sahne steif schlagen und mit dem Vanillezucker süßen.

Die Windbeutel quer mit einer Schere aufschneiden, auf die Unterseite Sahne und Himbeeren verteilen. Die Deckel darauf setzen und die Windbeutel mit Puderzucker bestäubt servieren.

Quelle Rezept und Foto: G&U, Landküche