Putenspieße mit Cashewnuss-Sauce

Putenspieße mit Cashewnuss-Sauce

Tellerportion

Zutaten für 4 Portionen

  • 150 g Cashewnüsse
  • 800 g Putenbrust
  • 10 Stängel Zitronengras (alternative Schaschlikspieße)
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Sojasauce
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Chilischoten
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • Salz
  • ½ Bund Koriander, grob gehackt

Zubereitung (ca. 15 Minuten, Marinierzeit ca. 30 Minuten, Garzeit ca. 15 Minuten)

Cashewnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten, anschließend hacken.

Putenbrust unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, der Länge nach in schmale Streifen schneiden. Fleisch auf die Zitronengrasstängel aufspießen.

Zitronenschale abreiben, Saft auspressen, die Hälfte davon mit zwei Esslöffel Sojasauce, einem Esslöffel Sonnenblumenöl verrühren. Putenspieße darin mindestens 30 Minuten marinieren.

Für die Sauce Zwiebel abziehen, mit den Chilischoten fein hacken, in einem Esslöffel Sonnenblumenöl leicht andünsten. Zucker, gehackte Cashewnüsse zugeben, restliche Sojasauce und Zitronensaft, -schale, Kokosmilch angießen, etwa fünf bis zehn Minuten leicht köcheln lassen, mit Salz abschmecken.

Spieße aus der Marinade nehmen, im restlichen Öl von beiden Seiten anbraten.

Putenspieße auf Tellern anrichten, mit der Cashewnuss-Sauce beträufelt und mit Koriander dekoriert servieren.

Dazu passt...

Basmati Reis.