Tandoori-Hähnchen

Tandoori-Hähnchen

Tellerportion
  • mit Saure-Sahne-Joghurt-Gurken-Dip

Zutaten für 4 Portionen

500 g Hähnchenbrustfilets
3 EL Tandoori-Paste
1 EL Zitronensaft
2 EL + 150 g Vollmilch-Joghurt
200 g Saure Sahne
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 kleine Salatgurke
1 Tomate
1 Eschalotte
1 Bund Petersilie
2 EL Butterschmalz
einige Holzspießchen

Zubereitung (ca. 20 Minuten, Durchziehzeit ca. 1 Stunde, Garzeit ca. 10 Minuten)

Hähnchenbrustfilets unter kaltem Wasser waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden. Tandoori-Paste mit Zitronensaft, zwei Esslöffel Joghurt verrühren, Fleischstücke darin wenden, etwa eine Stunde kühl gestellt durchziehen lassen.

Rest Joghurt, Saure Sahne verrühren, mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer würzen. Salatgurke schälen, längs halbieren, Kerne herausschaben. Tomate waschen, halbieren, Kerne und Stielansatz entfernen. Gurke und Tomate in feine Würfel schneiden. Eschalotte abziehen, Petersilie waschen, trocken schütteln, beides fein hacken. Alles mit Saure-Sahne-Joghurt verrühren.

Hähnchenstücke etwas abtupfen, leicht mit Salz würzen, Hälfte davon in einem Esslöffel Butterschmalz von allen Seiten etwa fünf Minuten braten. Zweite Hälfte in restlichem Butterschmalz ebenso braten. Tandoori-Hähnchen mit je einem Holzspieß versehen auf einer Platte anrichten, zusammen mit dem Saure-Sahne-Joghurt-Gurken-Dip servieren.

Dazu passt...

frisch geröstetes indisches Naan-Brot.