Schwedischer Apfelkuchen

Schwedischer Apfelkuchen

Tellerportion
  • mit Zimt verfeinert

Zutaten für 1 runde Kuchenform (Ø ca. 26 cm)

300 g Weizenmehl Type 405
200 g Butter
2 Eier
2 EL Wasser
100 g + 3 EL Zucker
600 g Äpfel
1 EL +1 TL Zimt
250 g Schlagsahne
1 Pk. Vanillezucker

Zubereitung (ca. 40 Minuten, Kühlzeit ca. 1 Stunde, Backzeit ca. 35 Minuten)

Mehl, Butter, ein Ei, Wasser, Zucker und Salz mit den Knethacken des Rührgeräts verrühren, mit den Händen zu einem festen Teig verkneten. Teig in Folie gewickelt etwa eien Stunde kühl stellen.

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, Hälften in feine Schnitze schneiden.

Eine Springform oder Quicheform einfetten, mit Mehl bestäuben. Zweidrittel des Teiges rund ausrollen, in die Form legen, einen Rand formen. Apfelschnitze darauf verteilen, mit einem Esslöffel Zimt und dem Zucker bestreuen.

Rest des Teiges ebenfalls ausrollen, mit einem Messer oder Teigrädchen in Steifen schneiden, Kuchen gitterförmig damit belegen.

Restliches Ei verrühren, Teig damit bepinseln.

Kuchen im 200 Grad heißen Ofen etwa 35 Minuten goldbraun backen.

Sahne mit Vanillezucker steifschlagen, restlichen Zimt zugeben, zum Apfelkuchen servieren.