Kartoffel-Lauchtörtchen

Kartoffel-Lauchtörtchen

Tellerportion
  • mit Kräuterquark
  • pikanter Erntedank-Snack mit sahnigem Dipp

Zutaten für 4 Portionen

700 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
3 EL Olivenöl
4 Eier
150 g Mehl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Fett für die Form
150 g gekochter Schinken
400 g Lauch
250 ml Schlagsahne
1 Prise geriebene Muskatnuss
50 g geriebener Parmesan
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g Quark (20% Fett in Tr.)
1 Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung (ca. 70 Minuten, Garzeit ca. 5 bis 10 Minuten, Backzeit ca. 30 bis 40 Minuten)

Kartoffeln als Pellkartoffeln weich garen, zu Püree stampfen oder durch eine Presse drücken, auskühlen lassen. Dann mit zwei Esslöffeln Olivenöl, zwei Eiern, Mehl, Salz, Pfeffer vermengen.

Muffinförmchen einfetten, mit Kartoffelteig dünn auskleiden.

Schinken in feine Streifen schneiden. Lauch waschen, putzen, in schmale Ringe schneiden, in einem Esslöffel Olivenöl etwa fünf bis zehn Minuten dünsten, mit Salz, Pfeffer würzen, Schinkenstreifen unterrühren.

200 Milliliter Sahne, restliche Eier verquirlen, mit Pfeffer, Salz, etwas Muskatnuss würzen. Parmesan unterrühren.

Lauchmasse in die Teigförmchen füllen, Eiermasse darüber geben. Im 180 Grad heißen Ofen etwa 30 bis 40 Minuten backen.

Zwiebel, Knoblauch sehr fein würfeln, mit Quark, restlicher Sahne, Petersilie verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sahnequark mit Lauchtörtchen anrichten.