Kartoffelpizza mit schwarzen Oliven, Mozzarella und Rucola

Kartoffelpizza mit schwarzen Oliven, Mozzarella und Rucola

Tellerportion
  • herrlich würzig
  • gut auch für die größere Runde

Zutaten für 4 Portionen

  • 70 g Rucola
  • 700 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • Salz
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g passierte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 TL Oregano
  • 3 Pk. Mozzarella
  • 1 Glas Kalamata Oliven
  • 2 gelbe Paprika

Zubereitung (ca. 55 Minuten, Garzeit ca. 40-50 Minuten)

Rucola waschen, putzen, gut abtropfen lassen.

Kartoffeln als Pellkartoffeln weich garen, zu Püree stampfen oder durch eine Presse drücken, auskühlen lassen. Dann mit zwei Esslöffeln Olivenöl, Eiern, Mehl, Salz, Pfeffer vermengen.

Backblech mit Backpapier auslegen, Kartoffelteig gleichmäßig darauf verteilen.

Passierte Tomaten in einen Topf geben, erhitzen, drei Esslöffel Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Oregano unterrühren, einmal aufkochen lassen, Sauce auf dem Pizzaboden verstreichen.

Mozzarella in dünne Scheiben, Paprika in Würfel schneiden, zusammen mit den Oliven gleichmäßig auf der Pizza verteilen.

Kartoffelpizza im 200 Grad heißen Ofen etwa 40 bis 50 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Rucola garnieren und restlichem Olivenöl beträufeln.