Warum sind Öko-Lebensmittel teurer?

Warum sind Öko-Lebensmittel teurer?

Öko-Bauern düngen organisch mit hofeigenem Dünger und verzichten auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz. Sie ernten deshalb weniger als konventionell arbeitende Bauern - je nach Kultur bis zu 30 Prozent. Öko-Bauern arbeiten heute zwar mit modernen Maschinen. Dennoch haben sie immer noch mehr Handarbeit als ihre konventionellen Kollegen, besonders im Bereich der Tierhaltung. Auch die Verarbeitung ökologischer Rohstoffe ist sehr aufwändig, weil viel weniger Zusatzstoffe zugelassen sind.

Die Tierhaltung erfolgt artgerecht mit Einstreu, mehr Platz und Auslauf für die Tiere.

Die geringere Produktionsmenge, viel Handarbeit und die aufwändige Verarbeitung machen die Produkte besonders hochwertig, aber auch etwas teurer.

Preisauszeichnung am Regal für Bio-Brot
Ergebnis der ökologischen Wirtschaftsweise sind Lebensmittel in hochwertiger Qualität.