Apfelküchlein

Apfelküchlein

Küchlein
  • knusprig ausgebacken in Olivenöl

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 mittelgroße Äpfel (z.B. Braeburn, Jonagold oder Elstar)
  • Saft 1 Zitrone
  • 125 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1/8 l hellem Bier
  • 2 Eigelb
  • ½ Pk. Vanillezucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Eiweiß
  • Prise Salz
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL gemahlener Zimt

Zubereitung (ca. 20 Minuten, Backzeit ca. 20 Minuten)

Äpfel (z.B. Braeburn, Jonagold oder Elstar) schälen, mit dem Apfelausstecher die Kerngehäuse ausstechen, Äpfel in etwa ein halb Zentimeter dicke Scheiben schneiden, mit Saft einer Zitrone beträufeln, zehn Minuten ziehen lassen.

Weizenmehl mit hellem Bier glattrühren. Eigelb, Vanillezucker, Olivenöl unterrühren.

Eiweiß mit Prise Salz steif schlagen, unter den Backteig ziehen.

Soviel Olivenöl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen, daß die Apfelringe darin schwimmend ausgebacken werden können. Das Öl hat die richtige Temperatur, wenn an einem ins Öl getauchten Holzstiel feine Bläschen aufsteigen. Apfelscheiben mit einer Gabel in Backteig tauchen, im heißen Fett schwimmend etwa drei Minuten beidseitig goldbraun ausbacken, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Zucker mit Zimt mischen, Apfelküchlein darin rundum wälzen und servieren.

 

Dazu passt...

Vanillesauce.