Gemüse aus dem Wok

Gemüse aus dem Wok

  • bunte Gemüsevielfalt
  • asiatisch

Zutaten für 4 Personen

  • 3 mittelgroße Möhren
  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 1 kleines Bund Frühlingszwiebeln
  • 500 g Brokkoli
  • 250 g frische Erbsen (oder TK-Ware)
  • 1 Stück Ingwer (Größe je nach gusto; ca. 30 g)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Erdnüsse
  • 3 EL Öl (z.B. Erdnussnöl)
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • ½ TL Sambal Oelek
  • 3 EL Sojasauce
  • Pfeffer und etwas Zucker
  • einige Blättchen frischer Koriander

Zubereitung (ca. 30 Minuten)

Das Gemüse waschen und putzen. Die Möhren und die Paprikaschoten in dünne Streifen, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen. Die frischen Erbsen aus der Schale pulen (TK-Ware auftauen lassen).

Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Ingwer ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden.
Den Wok oder eine große Pfanne ohne Fett erhitzen und darin die Erdnusskerne unter Wenden rösten. Sobald sie goldbraun sind, herausnehmen und bis zur Weiterverwendung beiseite stellen.

Nun das Öl im Wok bzw. in der Pfanne erhitzen. Das vorbereitete Gemüse sowie die Knoblauch- und Ingwerstücke hinzugeben und unter ständigem Rühren darin braten. Achtung! Das Gemüse sollte knackig bleiben! Bei Verwendung von TK-Erbsen diese zuletzt dazugeben.

Zum Schluss das Gemüse mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und je nach Geschmack mit den Gewürzen abschmecken. Das Gemüse im Wok bzw. in der Pfanne servieren und bei Tisch mit den gerösteten Erdnüssen und einigen Korianderblättchen bestreuen.

Dazu passt...

... natürlich Reis – duftender Basmati-Reis sorgt für ein authentisch-asiatisches Aroma, ungeschälter Naturreis ergibt die Variante mit mehr Biss.

Probieren Sie auch einmal...

... neue Zutaten für dieses Gericht. Sie können die vorgeschlagenen Zutaten entweder ergänzen oder je nach Geschmack austauschen, z.B. Sojasprossen (frisch oder aus dem Glas), Cashewnüsse, Hähnchenfleisch (möglichst aus ökologischer Tierhaltung), asiatische Pilze (evtl. vorher quellen lassen), Zuckerschoten, Glasnudeln (leicht vorgegart; dann etwas mehr Gemüsebrühe zum Gemüse geben).