Rahmkuchen mit Himbeer-Sahne

Rahmkuchen mit Himbeer-Sahne

Tellerportion

Zutaten für 1 Backblech

Für den Teig:

250 g Weizenmehl Type 405
1/2 Würfel frische Hefe
1 EL Zucker
ca. 1/8 l lauwarme Milch
2 Eigelb (Gew.-Kl. M)
1 Prise Salz
50 g weiche Butter

Für den Belag:

300 g TK-Himbeeren
50 g Weizenmehl Type 405
400 ml Schlagsahne
100 ml Milch
3 Eigelb (Gew.-Kl. M)
100 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
2 EL Akazienhonig

Zubereitung (ca. 30 Minuten, Gehzeit ca. 50 Minuten, Backzeit ca. 25 Minuten)

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde formen. Hefe mit Zucker und Milch glatt rühren, hineingeben und mit etwas Mehl verrühren. Vorteig mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen. Anschließend mit übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, zugedeckt weitere etwa 25 Minuten gehen lassen.

TK-Früchte in eine Schüssel geben und auftauen lassen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf das Blech legen, einen etwa drei Zentimeter hohen Rand hochziehen und zugedeckt nochmals etwa zehn Minuten gehen lassen.

Für den Belag Mehl mit etwas Wasser glatt rühren. Dann mit 200 ml Sahne, Milch, Eigelb, Zucker verquirlen. Mischung auf dem Hefeteig verteilen. Im 190 Grad heißen Ofen auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten backen.

Restliche Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, Hälfte der Himbeeren pürieren und unterziehen. Restliche Früchte mit Akazienhonig beträufeln. Rahmkuchen mit Himbeersahne und Früchten servieren.