Kräuter-Käsekuchen

Kräuter-Käsekuchen

Zutaten für 1 Quicheform (28 cm Durchmesser)

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 1 Ei
  • Salz
  • 400 g Frischkäse
  • 150 g Schmand
  • 3 Eier
  • 2 Bund gemischte Kräuter
  • 1 Bund Bärlauch (ersatzweise Rucola)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 50 g geriebener Bergkäse
  • Pfeffer
  • Fett für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung (ca. 30 Minuten plus 50 Minuten Backzeit)

Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. Mit Butter in Flöckchen, dem Ei und 1/4 TL Salz schnell zu einem glatten Teig verkneten. Wenn nötig, 1 EL kaltes Wasser mit unterkneten.

Die Form fetten, Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand formen. Die Form kühl stellen. Den Backofen auf 180° Celsius vorheizen.

Frischkäse, Schmand und Eier verrühren. Kräuter und Bärlauch waschen, grobe Stiele entfernen, dann fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in feine Ringe schneiden. Mit Kräutern und Bergkäse unter die Frischkäsemasse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Käsecreme auf den Teig füllen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160° Celsius) 50 Minuten backen.

Tipp

Wenn Gäste kommen: Der Teig für den Kräuter-Käsekuchen lässt sich gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Oder Kuchen zubereiten und kalt servieren.